§ 50i EstG, Besteuerung bestimmter Einkünfte und Anwendung von Doppelbesteuerungsabkommen
Paragraph Einkommensteuergesetz

(1) 1Sind Wirtschaftsgüter des Betriebsvermögens oder sind Anteile im Sinne des § 17

1.
vor dem 29. Juni 2013 in das Betriebsvermögen einer Personengesellschaft im Sinne des § 15 Absatz 3 übertragen oder überführt worden,
2.
ist eine Besteuerung der stillen Reserven im Zeitpunkt der Übertragung oder Überführung unterblieben, und
3.
ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland hinsichtlich der Besteuerung des Gewinns aus der Veräußerung oder Entnahme dieser Wirtschaftsgüter oder Anteile ungeachtet der Anwendung dieses Absatzes vor dem 1. Januar 2017 ausgeschlossen oder beschränkt worden,
so ist der Gewinn, den ein Steuerpflichtiger, der im Sinne eines Abkommens zur Vermeidung der Doppelbesteuerung im anderen Vertragsstaat ansässig ist, aus der späteren Veräußerung oder Entnahme dieser Wirtschaftsgüter oder Anteile erzielt, ungeachtet entgegenstehender Bestimmungen des Abkommens zur Vermeidung der Doppelbesteuerung zu versteuern. 2Als Übertragung oder Überführung von Anteilen im Sinne des § 17 in das Betriebsvermögen einer Personengesellschaft gilt auch die Gewährung neuer Anteile an eine Personengesellschaft, die bisher auch eine Tätigkeit im Sinne des § 15 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 ausgeübt hat oder gewerbliche Einkünfte im Sinne des § 15 Absatz 1 Satz 1 Nummer 2 bezogen hat, im Rahmen der Einbringung eines Betriebs oder Teilbetriebs oder eines Mitunternehmeranteils dieser Personengesellschaft in eine Körperschaft nach § 20 des Umwandlungssteuergesetzes, wenn
1.
der Einbringungszeitpunkt vor dem 29. Juni 2013 liegt,
2.
die Personengesellschaft nach der Einbringung als Personengesellschaft im Sinne des § 15 Absatz 3 fortbesteht und
3.
das Recht der Bundesrepublik Deutschland hinsichtlich der Besteuerung des Gewinns aus der Veräußerung oder Entnahme der neuen Anteile ungeachtet der Anwendung dieses Absatzes bereits im Einbringungszeitpunkt ausgeschlossen oder beschränkt ist oder vor dem 1. Januar 2017 ausgeschlossen oder beschränkt worden ist.
3Auch die laufenden Einkünfte aus der Beteiligung an der Personengesellschaft, auf die die in Satz 1 genannten Wirtschaftsgüter oder Anteile übertragen oder überführt oder der im Sinne des Satzes 2 neue Anteile gewährt wurden, sind ungeachtet entgegenstehender Bestimmungen des Abkommens zur Vermeidung der Doppelbesteuerung zu versteuern. 4Die Sätze 1 und 3 gelten sinngemäß, wenn Wirtschaftsgüter vor dem 29. Juni 2013 Betriebsvermögen eines Einzelunternehmens oder einer Personengesellschaft geworden sind, die deswegen Einkünfte aus Gewerbebetrieb erzielen, weil der Steuerpflichtige sowohl im überlassenden Betrieb als auch im nutzenden Betrieb allein oder zusammen mit anderen Gesellschaftern einen einheitlichen geschäftlichen Betätigungswillen durchsetzen kann und dem nutzenden Betrieb eine wesentliche Betriebsgrundlage zur Nutzung überlässt.


(2) Bei Einbringung nach § 20 des Umwandlungssteuergesetzes sind die Wirtschaftsgüter und Anteile im Sinne des Absatzes 1 abweichend von § 20 Absatz 2 Satz 2 des Umwandlungssteuergesetzes stets mit dem gemeinen Wert anzusetzen, soweit das Recht der Bundesrepublik Deutschland hinsichtlich der Besteuerung des Gewinns aus der Veräußerung der erhaltenen Anteile oder hinsichtlich der mit diesen im Zusammenhang stehenden Anteile im Sinne des § 22 Absatz 7 des Umwandlungssteuergesetzes ausgeschlossen oder beschränkt ist.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Steuerfalle § 50i EStG?

http://www.hennerkes.de/wp-content/uploads/2016/06/FuS_1_16_Beitrag_Layer.pdf
geber im Jahre 2013 § 50i EStG ein- geführt. 2014 wurde diese Vorschrift von ihrem Regelungsumfang deutlich erweitert. Allerdings ist der Gesetz- geber mit dem heute vorliegenden. Wortlaut des § 50i EStG deut lich über das Ziel hinausgeschossen. Denn es

50i EStG- Entstrickungsregelung

http://www.gmbhr.de/media/PRINZ_1614.pdf
Eilige Neufassung des § 50i EStG trotz treaty override. §50i EStG wurde durch das AmtshilfeRLUmsG vom. 26.6.2013 eingeführt, um die Entstrickungsbesteuerung von in eine gewerblich geprägte Personengesellschaft übertra- genen/überführten Kapitalgesellscha

personengesellschaften und dba: neufassung des § 50i estg

https://www.wieselukas.de/assets/wiese-lukas-personengesellschaften.pdf
50i EStG in seiner ursprünglichen Form trat erstmals 2013 in Kraft. Die Vorschrift sollte in bestimmten Fäl- len einer „§ 50i-Gesellschaft“ das deutsche Besteuerungsrecht im Wege eines sog. treaty override sichern, welches nach DBA-Grundsätzen eigentlich

Anwendung des § 50i Absatz 2 EStG i. d. F. des Gesetzes zur ...

http://www.wgm-berlin.de/de/resources/21012016_D1__BMF_Schreiben_Anwendung_50i%...
21.12.2015 - Unter Bezugnahme auf das Ergebnis der Erörterungen mit den obersten Finanzbehörden der. Länder gilt zur Anwendung des § 50i Absatz 2 EStG i. d. F. des Gesetzes zur Anpassung des nationalen Steuerrechts an den Beitritt Kroatiens zur EU und zu

§ 50i EStG trifft deutsche Familienunternehmen hart Die aktuelle ...

https://www.ihk-suhl.de/files/1495FFD9D9E/Ausarbeitung%20%C2%A750i%20EStG.pdf
50i EStG trifft deutsche Familienunternehmen hart. Die aktuelle Verschärfung des § 50i EStG schränkt alle deutschen Familienunternehmen erheblich ein. § 50i EStG bedarf deshalb dringend einer erneuten Änderung. Worum geht es? Deutsche Familienunternehmen


Webseiten zum Paragraphen

Die Neufassung § 50i EStG oder: Zurück auf Start | Steuerboard

http://blog.handelsblatt.com/steuerboard/2017/01/18/die-neufassung-%C2%A7-50i-e...
18.01.2017 - Kaum eine Vorschrift des deutschen Steuerrechts wurde in den letzten Jahren so intensiv diskutiert und kritisiert wie § 50i EStG. Vor allem der weit überschließende Wortlaut des Absatzes 2 führte dazu, dass geplante Umwandlungen oder Nachfol

Wegzugsbesteuerung und der neue § 50i EStG - LHP Rechtsanwälte

https://www.lhp-rechtsanwaelte.de/themen/internationales-steuerrecht/wegzugsbes...
27.03.2017 - Bemerkungen zu Verlauf und aktuellem Stand der Diskussion rund um die Wegzugsbesteuerung und den neuen § 50i des Einkommensteuergesetzes. In den Jahren 2013 und 2014 löste die Einführung und Erweiterung des § 50i EStG unter Rechtsanwälten, S

Frotscher/Geurts, EStG § 50i Besteuerung bestimmter Einkünfte und ...

https://www.haufe.de/steuern/steuer-office-premium/frotschergeurts-estg-50i-bes...
1 Allgemeines 1.1 Überblick über die Vorschrift Rz. 1 § 50i EStG wurde durch das AmtshilfeRLUmsG v. 26.6.2013[1] eingefügt. Die Vorschrift soll "erhebliche Steuerausfälle in Milliardenhöhe" verhindern. Mit § 50i EStG wurde eine Regelung geschaffen, die d

Bundesfinanzministerium - Neufassung des § 50i EStG durch das ...

http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Intern...
05.01.2017 - Neufassung des § 50i EStG durch das Gesetz zur Umsetzung der Änderungen der EU-Amtshilferichtlinie und von weiteren Maßnahmen gegen Gewinnkürzungen und -verlagerungen vom 20. Dezember 2016 (BGBl. I S. 3000); Aufhebung des BMF-Schreibens vom

Deloitte Tax-News: BMF: Neufassung des 50i EStG

http://www.deloitte-tax-news.de/steuern/unternehmensteuer/bmf-neufassung-des-50...
10.01.2017 - Die Neufassung des § 50i EStG im Rahmen des 1. BEPS-Umsetzungsgesetzes ist erstmals für Einbringungen anzuwenden, bei denen der Einbringungsvertrag nach dem 31.12.2013 geschlossen worden ist. Das BMF- Schreiben vom 25.07.2014 zur alten Fassu


Werbung

  • Verortung im EstG

    EstGIX. Sonstige Vorschriften, Bußgeld-, Ermächtigungs- und Schlussvorschriften › § 50i

  • Zitatangaben (EstG)

    Periodikum: RGBl I
    Zitatstelle: 1934, 1005
    Ausfertigung: 1934-10-16
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 8.10.2009 I 3366, 3862;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das EstG in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 50i EstG
    § 50i Abs. 1 EstG oder § 50i Abs. I EstG
    § 50i Abs. 2 EstG oder § 50i Abs. II EstG

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Einkommensteuergesetz.net