§ 10g EstG, Steuerbegünstigung für schutzwürdige Kulturgüter, die weder zur Einkunftserzielung noch zu eigenen Wohnzwecken genutzt werden
Paragraph Einkommensteuergesetz

(1) 1Der Steuerpflichtige kann Aufwendungen für Herstellungs- und Erhaltungsmaßnahmen an eigenen schutzwürdigen Kulturgütern im Inland, soweit sie öffentliche oder private Zuwendungen oder etwaige aus diesen Kulturgütern erzielte Einnahmen übersteigen, im Kalenderjahr des Abschlusses der Maßnahme und in den neun folgenden Kalenderjahren jeweils bis zu 9 Prozent wie Sonderausgaben abziehen. 2Kulturgüter im Sinne des Satzes 1 sind

1.
Gebäude oder Gebäudeteile, die nach den jeweiligen landesrechtlichen Vorschriften ein Baudenkmal sind,
2.
Gebäude oder Gebäudeteile, die für sich allein nicht die Voraussetzungen für ein Baudenkmal erfüllen, aber Teil einer nach den jeweiligen landesrechtlichen Vorschriften als Einheit geschützten Gebäudegruppe oder Gesamtanlage sind,
3.
gärtnerische, bauliche und sonstige Anlagen, die keine Gebäude oder Gebäudeteile und nach den jeweiligen landesrechtlichen Vorschriften unter Schutz gestellt sind,
4.
Mobiliar, Kunstgegenstände, Kunstsammlungen, wissenschaftliche Sammlungen, Bibliotheken oder Archive, die sich seit mindestens 20 Jahren im Besitz der Familie des Steuerpflichtigen befinden oder als nationales Kulturgut in ein Verzeichnis national wertvollen Kulturgutes nach § 7 Absatz 1 des Kulturgutschutzgesetzes vom 31. Juli 2016 (BGBl. I S. 1914) eingetragen ist und deren Erhaltung wegen ihrer Bedeutung für Kunst, Geschichte oder Wissenschaft im öffentlichen Interesse liegt,
wenn sie in einem den Verhältnissen entsprechenden Umfang der wissenschaftlichen Forschung oder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, es sei denn, dem Zugang stehen zwingende Gründe des Denkmal- oder Archivschutzes entgegen. 3Die Maßnahmen müssen nach Maßgabe der geltenden Bestimmungen der Denkmal- und Archivpflege erforderlich und in Abstimmung mit der in Absatz 3 genannten Stelle durchgeführt worden sein; bei Aufwendungen für Herstellungs- und Erhaltungsmaßnahmen an Kulturgütern im Sinne des Satzes 2 Nummer 1 und 2 ist § 7i Absatz 1 Satz 1 bis 4 sinngemäß anzuwenden.


(2) 1Die Abzugsbeträge nach Absatz 1 Satz 1 kann der Steuerpflichtige nur in Anspruch nehmen, soweit er die schutzwürdigen Kulturgüter im jeweiligen Kalenderjahr weder zur Erzielung von Einkünften im Sinne des § 2 noch Gebäude oder Gebäudeteile zu eigenen Wohnzwecken nutzt und die Aufwendungen nicht nach § 10e Absatz 6, § 10h Satz 3 oder § 10i abgezogen hat. 2Für Zeiträume, für die der Steuerpflichtige von Aufwendungen Absetzungen für Abnutzung, erhöhte Absetzungen, Sonderabschreibungen oder Beträge nach § 10e Absatz 1 bis 5, den §§ 10f, 10h, 15b des Berlinförderungsgesetzes abgezogen hat, kann er für diese Aufwendungen keine Abzugsbeträge nach Absatz 1 Satz 1 in Anspruch nehmen; Entsprechendes gilt, wenn der Steuerpflichtige für Aufwendungen die Eigenheimzulage nach dem Eigenheimzulagengesetz in Anspruch genommen hat. 3Soweit die Kulturgüter während des Zeitraums nach Absatz 1 Satz 1 zur Einkunftserzielung genutzt werden, ist der noch nicht berücksichtigte Teil der Aufwendungen, die auf Erhaltungsarbeiten entfallen, im Jahr des Übergangs zur Einkunftserzielung wie Sonderausgaben abzuziehen.


(3) 1Der Steuerpflichtige kann den Abzug vornehmen, wenn er durch eine Bescheinigung der nach Landesrecht zuständigen oder von der Landesregierung bestimmten Stelle die Voraussetzungen des Absatzes 1 für das Kulturgut und für die Erforderlichkeit der Aufwendungen nachweist. 2Hat eine der für Denkmal- oder Archivpflege zuständigen Behörden ihm Zuschüsse gewährt, so hat die Bescheinigung auch deren Höhe zu enthalten; werden ihm solche Zuschüsse nach Ausstellung der Bescheinigung gewährt, so ist diese entsprechend zu ändern.


(4) 1Die Absätze 1 bis 3 sind auf Gebäudeteile, die selbständige unbewegliche Wirtschaftsgüter sind, sowie auf Eigentumswohnungen und im Teileigentum stehende Räume entsprechend anzuwenden. 2§ 10e Absatz 7 gilt sinngemäß.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Word Dokumente zum Paragraphen

Antrag auf Ausstellung einer Bescheinigung gemäß § 10g des ...

http://www.stadt-frechen.de/medien/bindata/denkmalschutz/Antrag___10g_EStGdoc.d...
Antrag auf Ausstellung einer Bescheinigung gemäß § 10g des Einkommensteuergesetzes (EStG). Stadt Frechen. 6.63 - Untere Denkmalbehörde. Johann-Schmitz-Platz 1-3. 50226 Frechen. A n t r a g. auf Ausstellung einer Bescheinigung gemäß § 10g des Einkommenste


PDF Dokumente zum Paragraphen

Infoblatt zu § 10g EStG - Die Stadt Görlitz

https://www.goerlitz.de/images/stadtverwaltung/anliegen_pdf/udb_infoblatt_zu___...
10g Einkommensteuergesetz (EStG). A. Wissenswertes zum Antragsverfahren. I. Voraussetzungen. § 10g regelt die Steuerbegünstigung für schutzwürdige Kulturgüter, die weder zur Einkunftserzielung noch zu eigenen Wohnzwecken genutzt werden. Schutzwürdige Kul

Information 7 i, 10f, 10g, 11b EStG - in der Hansestadt Stralsund

http://www.stralsund.de/buerger/rathaus/verwaltung/Aemteruebersicht/amt_fuer_pl...
gemäß §§ 7 i, 10 f, 10g, 11 b Einkommensteuergesetz (EStG). Vorbemerkung: Die Gewährung erhöhter Abschreibungen erfolgt letztlich durch die Finanzbehörden. Die Begünstigung betrifft grundsätzlich vom Eigentümer durchgeführte Maßnahmen , und zwar Baumaßna

Informationsblatt § 10g EStG - Landkreis Sächsische Schweiz ...

http://www.landratsamt-pirna.de/download/aktuelles_presse/Informationsblatt-Par...
01782 Pirna. Informationsblatt. Antragsverfahren zur Ausstellung einer Bescheinigung nach § 10g. Einkommensteuergesetz (EStG). Die Inanspruchnahme erhöhter steuerlicher Abschreibungen bei Denkmalen setzt neben dem. Vorliegen rein steuerrechtlicher Voraus

Wortlaut der Denkmalparagraphen §§ 7i, 10f, 10g und 11b EStG

https://lfd.hessen.de/sites/lfd.hessen.de/files/content-downloads/Wortlaut%20de...
Wortlaut der „Denkmalparagraphen" §§ 7i, 10f, 10g und 11b EStG in der Fassung des Haushaltsbegleitgesetzes 2004 vom 29. Dezember 2003 (BGBl. I 2003, S.3076). EStG § 7i Erhöhte Absetzungen bei Baudenkmalen. (1) 1Bei einem im Inland belegenen Gebäude, das

Anlage zum Antrag auf Ausstellung einer Bescheinigung gemäß § 10g ...

https://amt24.sachsen.de/ZFinder/zbsapproval.do;jsessionid=eOxjTKU4i2aQwreO+dqY...
Anlage zum Antrag auf Ausstellung einer Bescheinigung gemäß § 10g. Einkommensteuergesetz (EStG). Seite 1 von 1. Erklärung zur Zugänglichkeit. Landratsamt Mittelsachsen. Außenstelle Döbeln. Kreisentwicklung und Bauen. Denkmalschutz. Frauensteiner Str. 43.


Webseiten zum Paragraphen

10g EStG - Haufe

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/steuerverguenstigung...
Rz. 404 Nach § 10g EStG können Aufwendungen für Herstellungs- und Erhaltungsmaßnahmen an eigenen schutzwürdigen Kulturgütern im Inland, die weder zur Einkunftserzielung noch zu eigenen Wohnzwecken genutzt werden, im Kalenderjahr des Abschlusses der Maßna

EStR R 10g. - Steuerbegünstigung für schutzwürdige Kulturgüter, die ...

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/443548_10g/
Zu § 10g EStG. R 10g. Steuerbegünstigung für schutzwürdige Kulturgüter, die weder zur Einkunftserzielung noch zu eigenen Wohnzwecken genutzt werden. (1) 1Die Bescheinigungsbehörde hat zu prüfen,. ob die Maßnahmen. an einem Kulturgut i. S. d. § 10g Abs. 1

EStGBeschR § 10g: 2. Kulturgüter im Sinne des § 10g Abs. 1 Satz 2 ...

http://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayVV_61_03_04_17_02_01_F_1020-1
Kulturgüter im Sinne des § 10g Abs. 1 Satz 2 EStG. 2.1 Prüfungsumfang der Bescheinigungsbehörde. Die zuständige Behörde hat zu bescheinigen, dass. –. das Gebäude oder der Gebäudeteil nach Art. 1 des bayerischen Denkmalschutzgesetzes (DSchG) ein Baudenkma

EStH 2016 - § 10g - Steuerbegünstigung für schutzwürdige…

http://bmf-esth.de/esth/2016/A-Einkommensteuergesetz/II-Einkommen/5-Sonderausga...
... Ausstellung der Bescheinigung gewährt, so ist diese entsprechend zu ändern. 41Die Absätze 1 bis 3 sind auf Gebäudeteile, die selbständige unbewegliche Wirtschaftsgüter sind, sowie auf Eigentumswohnungen und im Teileigentum stehende Räume entsprechend

Bescheinigungen nach §§ 7i, 10f, 10g, 11b EStG - Stadt Braunschweig

https://www.braunschweig.de/leben/stadtplanung_bauen/denkmalschutz/denkmal/steu...
Bescheinigungen nach §§ 7i, 10f, 10g, 11b EStG. Hinweise zu Steuervergünstigungen (§§ 7i, 10f, 10g, 11b Einkommensteuergesetz, EStG). Bei Baudenkmalen besteht die Möglichkeit, Herstellungs- oder Erhaltungskosten steuerlich erhöht abzuschreiben. Hierzu be


Werbung

  • Verortung im EstG

    EstGII. Einkommen › 5. Sonderausgaben › § 10g

  • Zitatangaben (EstG)

    Periodikum: RGBl I
    Zitatstelle: 1934, 1005
    Ausfertigung: 1934-10-16
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 8.10.2009 I 3366, 3862;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das EstG in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 10g EstG
    § 10g Abs. 1 EstG oder § 10g Abs. I EstG
    § 10g Abs. 2 EstG oder § 10g Abs. II EstG
    § 10g Abs. 3 EstG oder § 10g Abs. III EstG
    § 10g Abs. 4 EstG oder § 10g Abs. IV EstG

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Einkommensteuergesetz.net