§ 7i EstG, Erhöhte Absetzungen bei Baudenkmalen
Paragraph Einkommensteuergesetz

(1) 1Bei einem im Inland belegenen Gebäude, das nach den jeweiligen landesrechtlichen Vorschriften ein Baudenkmal ist, kann der Steuerpflichtige abweichend von § 7 Absatz 4 und 5 im Jahr der Herstellung und in den folgenden sieben Jahren jeweils bis zu 9 Prozent und in den folgenden vier Jahren jeweils bis zu 7 Prozent der Herstellungskosten für Baumaßnahmen, die nach Art und Umfang zur Erhaltung des Gebäudes als Baudenkmal oder zu seiner sinnvollen Nutzung erforderlich sind, absetzen. 2Eine sinnvolle Nutzung ist nur anzunehmen, wenn das Gebäude in der Weise genutzt wird, dass die Erhaltung der schützenswerten Substanz des Gebäudes auf die Dauer gewährleistet ist. 3Bei einem im Inland belegenen Gebäudeteil, das nach den jeweiligen landesrechtlichen Vorschriften ein Baudenkmal ist, sind die Sätze 1 und 2 entsprechend anzuwenden. 4Bei einem im Inland belegenen Gebäude oder Gebäudeteil, das für sich allein nicht die Voraussetzungen für ein Baudenkmal erfüllt, aber Teil einer Gebäudegruppe oder Gesamtanlage ist, die nach den jeweiligen landesrechtlichen Vorschriften als Einheit geschützt ist, kann der Steuerpflichtige die erhöhten Absetzungen von den Herstellungskosten für Baumaßnahmen vornehmen, die nach Art und Umfang zur Erhaltung des schützenswerten äußeren Erscheinungsbildes der Gebäudegruppe oder Gesamtanlage erforderlich sind. 5Der Steuerpflichtige kann die erhöhten Absetzungen im Jahr des Abschlusses der Baumaßnahme und in den folgenden elf Jahren auch für Anschaffungskosten in Anspruch nehmen, die auf Baumaßnahmen im Sinne der Sätze 1 bis 4 entfallen, soweit diese nach dem rechtswirksamen Abschluss eines obligatorischen Erwerbsvertrags oder eines gleichstehenden Rechtsakts durchgeführt worden sind. 6Die Baumaßnahmen müssen in Abstimmung mit der in Absatz 2 bezeichneten Stelle durchgeführt worden sein. 7Die erhöhten Absetzungen können nur in Anspruch genommen werden, soweit die Herstellungs- oder Anschaffungskosten nicht durch Zuschüsse aus öffentlichen Kassen gedeckt sind. 8§ 7h Absatz 1 Satz 5 ist entsprechend anzuwenden.


(2) 1Der Steuerpflichtige kann die erhöhten Absetzungen nur in Anspruch nehmen, wenn er durch eine Bescheinigung der nach Landesrecht zuständigen oder von der Landesregierung bestimmten Stelle die Voraussetzungen des Absatzes 1 für das Gebäude oder Gebäudeteil und für die Erforderlichkeit der Aufwendungen nachweist. 2Hat eine der für Denkmalschutz oder Denkmalpflege zuständigen Behörden ihm Zuschüsse gewährt, so hat die Bescheinigung auch deren Höhe zu enthalten; werden ihm solche Zuschüsse nach Ausstellung der Bescheinigung gewährt, so ist diese entsprechend zu ändern.


(3) § 7h Absatz 3 ist entsprechend anzuwenden.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Merkblatt zu Steuerbegünstigungen und staatlichen Zulagen zur ...

http://www.steuerportal-mv.de/static/Regierungsportal/Finanzministerium/Steuerp...
26.03.2015 - chen Entwicklungsbereichen sowie für Baudenkmäler - §§ 7h, 7i, 10f Einkommensteu- ergesetz (EStG). Baumaßnahmen an Gebäuden in Sanierungsgebieten und städtebaulichen Entwicklungsbereichen sowie für Baudenkmäler werden über erhöhte Absetzunge

Wortlaut der Denkmalparagraphen §§ 7i, 10f, 10g und 11b EStG

https://lfd.hessen.de/sites/lfd.hessen.de/files/content-downloads/Wortlaut%20de...
Wortlaut der „Denkmalparagraphen" §§ 7i, 10f, 10g und 11b EStG in der Fassung des Haushaltsbegleitgesetzes 2004 vom 29. Dezember 2003 (BGBl. I 2003, S.3076). EStG § 7i Erhöhte Absetzungen bei Baudenkmalen. (1) 1Bei einem im Inland belegenen Gebäude, das

Drei Entscheidungen zum Steuerrecht (§ 7i EStG) In der Zeitschrift ...

http://www.dnk.de/_uploads/beitrag-pdf/5da42583ccf00d19bf666609ed21e076.pdf
Erhöhte Absetzungen auch für einzelne Baumaßnahmen am denkmalgeschützten. Gebäude. BFH v. 20.08.2002 - IX R 40/97 (BStBI 2003 II S. 582; TAAAA-89570) betr. §7i EStG. Im Streitfall wurde ein Gebäude 1991 erworben und in den Jahren 1991 bis 1993 unter. For

7i, 10f und 11b EStG - Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und ...

https://wm.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m-wm/intern/Dateien_Downlo...
25.01.2017 - 7i und 10f Absatz 1 des Einkommensteuergesetzes. (EStG) sowie die Regelung über den Abzug von Erhaltungs- aufwand bei Baudenkmalen nach §§ 10f Absatz 2 und 1b. EStG setzen voraus, dass der oder die Steuerpflichtige durch eine Bescheinigung d

Steuertipps für Denkmaleigentümer »(PDF, 2,7 MB) - Hamburg.de

http://www.hamburg.de/contentblob/3027042/22e909ac6a47c2b7554125452b6cc9df/data...
Für nachträgliche Anschaffungs- oder Herstellungs- kosten können erhöhte Absetzungen in Anspruch genommen werden (anstelle der üblichen „linearen. Abschreibung“). Das betrifft alle Gebäude und Ge- bäudeteile, die als Baudenkmal unter Schutz gestellt sind


Webseiten zum Paragraphen

§ 7i EstG - Denkmalschutz Immobilien

http://www.denkmalschutz.in/7i-EstG.html
7i EstG. Für viele Zeitgenossen sind die in Deutschland geltenden Gesetze, Vorschriften, Verordnungen usw. ein undurchdringbarer Dschungel, in dem man sich ohne professionelle Hilfe schnell verlieren kann. Allerdings verliert man dann in den meisten Fäll

Erhöhte Absetzungen nach §§ 7h und 7i EStG / 2.7 Denkmalrechtliche ...

https://www.haufe.de/finance/finance-office-professional/erhoehte-absetzungen-n...
Die erhöhten Abschreibungen nach § 7i EStG können nur in Anspruch genommen werden, wenn die Denkmaleigenschaft des Gebäudes oder des Gebäudeteils und die Erforderlichkeit der Aufwendungen zur Erhaltung des Objekts als Baudenkmal oder zu seiner sinnvollen

Erhöhte Absetzungen nach §§ 7h und 7i EStG / 1.4 ... - Haufe

https://www.haufe.de/finance/finance-office-professional/erhoehte-absetzungen-n...
Bemessungsgrundlage sind grundsätzlich die Herstellungskosten, die für die bescheinigte Maßnahme entstanden sind. Daneben sind nach § 7h Abs. 1 Satz 3 EStG auch Anschaffungskosten begünstigt, die zeitlich nach dem rechtswirksamen Abschluss eines obligato

Erhöhte Absetzungen nach §§ 7h und 7i EStG | Finance Office ... - Haufe

https://www.haufe.de/finance/finance-office-professional/erhoehte-absetzungen-n...
Zusammenfassung Überblick Mit den §§ 7h, 7i EStG sollte die Fortführung und Verstärkung der steuerlichen Förderung von Baudenkmälern und Gebäuden in Sanierungsgebieten und städtebaulichen Entwicklungsbereichen verfolgt werden. Begünstigt sind Herstellung

Baudenkmal – Lexikon des Steuerrechts – smartsteuer

https://www.smartsteuer.de/online/lexikon/b/baudenkmal-lexikon-des-steuerrechts/
Ist ein im Inland belegenes Gebäude oder ein Gebäudeteil nach den jeweiligen landesrechtlichen Vorschriften ein Baudenkmal, kann der Stpfl. abweichend von § 7 Abs. 4 und 5 EStG (→ Gebäudeabschreibung) jeweils bis zu 9 % der Herstellungskosten für Baumaßn


Werbung

  • Verortung im EstG

    EstGII. Einkommen › 3. Gewinn › § 7i

  • Zitatangaben (EstG)

    Periodikum: RGBl I
    Zitatstelle: 1934, 1005
    Ausfertigung: 1934-10-16
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 8.10.2009 I 3366, 3862;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das EstG in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 7i EstG
    § 7i Abs. 1 EstG oder § 7i Abs. I EstG
    § 7i Abs. 2 EstG oder § 7i Abs. II EstG
    § 7i Abs. 3 EstG oder § 7i Abs. III EstG

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Einkommensteuergesetz.net