§ 36a EstG, Beschränkung der Anrechenbarkeit der Kapitalertragsteuer
Paragraph Einkommensteuergesetz

(1) 1Bei Kapitalerträgen im Sinne des § 43 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1a setzt die volle Anrechnung der durch Steuerabzug erhobenen Einkommensteuer ferner voraus, dass der Steuerpflichtige hinsichtlich der diesen Kapitalerträgen zugrunde liegenden Anteile oder Genussscheine

1.
während der Mindesthaltedauer nach Absatz 2 ununterbrochen wirtschaftlicher Eigentümer ist,
2.
während der Mindesthaltedauer nach Absatz 2 ununterbrochen das Mindestwertänderungsrisiko nach Absatz 3 trägt und
3.
nicht verpflichtet ist, die Kapitalerträge ganz oder überwiegend, unmittelbar oder mittelbar anderen Personen zu vergüten.
2Fehlen die Voraussetzungen des Satzes 1, so sind drei Fünftel der Kapitalertragsteuer nicht anzurechnen. 3Die nach den Sätzen 1 und 2 nicht angerechnete Kapitalertragsteuer ist auf Antrag bei der Ermittlung der Einkünfte abzuziehen. 4Die Sätze 1 bis 3 gelten entsprechend für Anteile oder Genussscheine, die zu inländischen Kapitalerträgen im Sinne des § 43 Absatz 3 Satz 1 führen und einer Wertpapiersammelbank im Ausland zur Verwahrung anvertraut sind.


(2) 1Die Mindesthaltedauer umfasst 45 Tage und muss innerhalb eines Zeitraums von 45 Tagen vor und 45 Tagen nach der Fälligkeit der Kapitalerträge erreicht werden. 2Bei Anschaffungen und Veräußerungen ist zu unterstellen, dass die zuerst angeschafften Anteile oder Genussscheine zuerst veräußert wurden.


(3) 1Der Steuerpflichtige muss unter Berücksichtigung von gegenläufigen Ansprüchen und Ansprüchen nahe stehender Personen das Risiko aus einem sinkenden Wert der Anteile oder Genussscheine im Umfang von mindestens 70 Prozent tragen (Mindestwertänderungsrisiko). 2Kein hinreichendes Mindestwertänderungsrisiko liegt insbesondere dann vor, wenn der Steuerpflichtige oder eine ihm nahe stehende Person Kurssicherungsgeschäfte abgeschlossen hat, die das Wertänderungsrisiko der Anteile oder Genussscheine unmittelbar oder mittelbar um mehr als 30 Prozent mindern.


(4) Einkommen- oder körperschaftsteuerpflichtige Personen, bei denen insbesondere aufgrund einer Steuerbefreiung kein Steuerabzug vorgenommen oder denen ein Steuerabzug erstattet wurde und die die Voraussetzungen für eine Anrechenbarkeit der Kapitalertragsteuer nach den Absätzen 1 bis 3 nicht erfüllen, haben dies gegenüber ihrem zuständigen Finanzamt anzuzeigen und eine Zahlung in Höhe des unterbliebenen Steuerabzugs auf Kapitalerträge im Sinne des § 43 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1a und des Absatzes 1 Satz 4 zu leisten.


(5) Die Absätze 1 bis 4 sind nicht anzuwenden, wenn

1.
die Kapitalerträge im Sinne des § 43 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1a und des Absatzes 1 Satz 4 im Veranlagungszeitraum nicht mehr als 20 000 Euro betragen oder
2.
der Steuerpflichtige bei Zufluss der Kapitalerträge im Sinne des § 43 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1a und des Absatzes 1 Satz 4 seit mindestens einem Jahr ununterbrochen wirtschaftlicher Eigentümer der Aktien oder Genussscheine ist; Absatz 2 Satz 2 gilt entsprechend.


(6) 1Der Treuhänder und der Treugeber gelten für die Zwecke der vorstehenden Absätze als eine Person, wenn Kapitalerträge im Sinne des § 43 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1a und des Absatzes 1 Satz 4 einem Treuhandvermögen zuzurechnen sind, welches ausschließlich der Erfüllung von Altersvorsorgeverpflichtungen dient und dem Zugriff übriger Gläubiger entzogen ist. 2Entsprechendes gilt für Versicherungsunternehmen und Versicherungsnehmer im Rahmen von fondsgebundenen Lebensversicherungen, wenn die Leistungen aus dem Vertrag an den Wert eines internen Fonds im Sinne des § 124 Absatz 2 Satz 2 Nummer 1 des Versicherungsaufsichtsgesetzes gebunden sind.


(7) § 42 der Abgabenordnung bleibt unberührt.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Präsentationen zum Paragraphen

Einführung in das Allgemeine Steuerrecht - jura.uni-frankfurt.de

https://www.jura.uni-frankfurt.de/66240856/Uni_Frankfurt_SS2017_KSt-und-GewStl....
... 3 EStG; Die KapESt hat für Anteile im Privatvermögen (§ 43 V EStG) und Steuerausländer (§ 50 II EStG) grundsätzlich eine abgeltende Wirkung. Soweit die KapESt keine abgeltende Wirkung hat, wird die KapESt auf die ESt oder KSt angerechnet, § 36 II Nr.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Anwendungsfragen zur Beschränkung der Anrechenbarkeit der ...

https://www.bvl-verband.de/fileadmin/steuerpolitik/bmf-schreiben/2017/2017-04-0...
03.04.2017 - nach § 36a EStG. GZ IV C 1 - S 2299/16/10002. DOK 2017/0298180. (bei Antwort bitte GZ und DOK angeben). Unter Bezugnahme auf das Ergebnis der Erörterungen mit den obersten Finanzbehörden der. Länder gilt für die Anwendung des § 36a EStG Folg

Anwendungsfragen zur Beschränkung der Anrechenbarkeit der ...

http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuer...
20.02.2018 - nach § 36a EStG,. Ergänzung des BMF-Schreibens vom 3. April 2017 (BStBl I S. 726). GZ IV C 1 - S 2299/16/10002. DOK 2018/0121297. (bei Antwort bitte GZ und DOK angeben). Im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder wird das BMF

I. Allgemeines II. Erweiterte Anrechnungsvoraussetzungen des § 36a ...

https://www.bstbk.de/export/sites/standard/de/ressourcen/Dokumente/04_presse/st...
Unter Bezugnahme auf das Ergebnis der Erörterungen mit den obersten Finanzbehörden der. Länder gilt für die Anwendung des § 36a EStG Folgendes: I. Allgemeines. Anrechnungsberechtigter. Zur Anrechnung der Kapitalertragsteuer auf Kapitalerträge nach § 36 A

Print Document

https://www.einzelhandel.de/index.php?option=com_attachments&task=download&id=8...
I. Allgemeines. 1. Erwerb des wirtschaftlichen Eigentums. Um bei Kapitalerträgen i. S. d. § 36a EStG eine Steueranrechnung von Kapitalertragsteuer nach § 36 Absatz 2 Nummer 2 EStG zu erlangen, ist das Vorliegen von wirtschaftlichem. Eigentum an den zugru

Kapitalertragsteuer- Anmeldung Anmeldung der Zahlung nach § 36a ...

https://www.thueringen.de/mam/th5/tfm/steuern/vordrucke/kapitalertragst_anm_201...
KapSt 2018 – Juli 2017. Zeile. Steuernummer. 1. Finanzamt. 2. Schuldner / auszahlende Stelle der Kapitalerträge (Anschrift, Telefon):. Kapitalertragsteuer-. Anmeldung. 2018. Anmeldung der Zahlung nach § 36a Abs. 4 EStG. Eingangsstempel des Finanzamts. An


Webseiten zum Paragraphen

Beschränkung der Anrechenbarkeit der Kapitalertragsteuer | Steuern ...

https://www.haufe.de/steuern/finanzverwaltung/beschraenkung-der-anrechenbarkeit...
02.05.2017 - Das BMF stellt in einem Schreiben klar, wann die Anrechenbarkeit der Kapitalertragsteuer nach § 36a EStG zu beschränken ist.

EStH 2016 - § 36a – Beschränkung der Anrechenbarkeit der…

http://bmf-esth.de/esth/2016/A-Einkommensteuergesetz/VI-Steuererhebung/1-Erhebu...
36a Beschränkung der Anrechenbarkeit der Kapitalertragsteueri. § 36a EStG wurde durch das InvStRefG eingefügt und ist erstmals auf Kapitalerträge anzuwenden, die ab dem 1.1.2016 zufließen § 52 Abs. 35a EStG. 11Bei Kapitalerträgen im Sinne des § 43 Absatz

Anwendungsfragen zur Beschränkung der Anrechenbarkeit der ...

http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuer...
Anwendungsfragen zur Beschränkung der Anrechenbarkeit der Kapitalertragsteuer nach § 36a EStG. Stand 03.04.2017; Typ Typ_BMFSchreiben. Dokument herunterladen [PDF, 315KB]. Hierzu: BMF -Schreiben vom 3. April 2017 ...

Anwendungsfragen zur Beschränkung der Anrechenbarkeit der ...

http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuer...
Anwendungsfragen zur Beschränkung der Anrechenbarkeit der Kapitalertragsteuer nach § 36a EStG , Ergänzung des BMF -Schreibens vom 3. April 2017 ( BStBl I S. 726). Stand 20.02.2018; Typ Typ_BMFSchreiben. Dokument herunterladen [PDF, 29KB]. Hierzu: BMF -Sc

BMF: Anrechenbarkeit der Kapitalertragsteuer nach § 36a EStG

http://www.deloitte-tax-news.de/steuern/unternehmensteuer/bmf-anrechenbarkeit-d...
04.05.2017 - Das BMF hat am 03.04.2017 ein umfangreiches Schreiben zu Anwendungsfragen zur Beschränkung der Anrechenbarkeit der Kapitalertragsteuer nach § 36a EStG veröffentlicht. Hintergrund. Bei Cum/Cum Transaktionen wurden Aktien vor dem Dividendensti


Werbung

  • Verortung im EstG

    EstGVI. Steuererhebung › 1. Erhebung der Einkommensteuer › § 36a

  • Zitatangaben (EstG)

    Periodikum: RGBl I
    Zitatstelle: 1934, 1005
    Ausfertigung: 1934-10-16
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 8.10.2009 I 3366, 3862;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das EstG in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 36a EstG
    § 36a Abs. 1 EstG oder § 36a Abs. I EstG
    § 36a Abs. 2 EstG oder § 36a Abs. II EstG
    § 36a Abs. 3 EstG oder § 36a Abs. III EstG
    § 36a Abs. 4 EstG oder § 36a Abs. IV EstG
    § 36a Abs. 5 EstG oder § 36a Abs. V EstG
    § 36a Abs. 6 EstG oder § 36a Abs. VI EstG
    § 36a Abs. 7 EstG oder § 36a Abs. VII EstG

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Einkommensteuergesetz.net