§ 3c EstG, Anteilige Abzüge
Paragraph Einkommensteuergesetz

(1) Ausgaben dürfen, soweit sie mit steuerfreien Einnahmen in unmittelbarem wirtschaftlichen Zusammenhang stehen, nicht als Betriebsausgaben oder Werbungskosten abgezogen werden; Absatz 2 bleibt unberührt.


(2) 1Betriebsvermögensminderungen, Betriebsausgaben, Veräußerungskosten oder Werbungskosten, die mit den dem § 3 Nummer 40 zugrunde liegenden Betriebsvermögensmehrungen oder Einnahmen oder mit Vergütungen nach § 3 Nummer 40a in wirtschaftlichem Zusammenhang stehen, dürfen unabhängig davon, in welchem Veranlagungszeitraum die Betriebsvermögensmehrungen oder Einnahmen anfallen, bei der Ermittlung der Einkünfte nur zu 60 Prozent abgezogen werden; Entsprechendes gilt, wenn bei der Ermittlung der Einkünfte der Wert des Betriebsvermögens oder des Anteils am Betriebsvermögen oder die Anschaffungs- oder Herstellungskosten oder der an deren Stelle tretende Wert mindernd zu berücksichtigen sind. 2Satz 1 ist auch für Betriebsvermögensminderungen oder Betriebsausgaben im Zusammenhang mit einer Darlehensforderung oder aus der Inanspruchnahme von Sicherheiten anzuwenden, die für ein Darlehen hingegeben wurden, wenn das Darlehen oder die Sicherheit von einem Steuerpflichtigen gewährt wird, der zu mehr als einem Viertel unmittelbar oder mittelbar am Grund- oder Stammkapital der Körperschaft, der das Darlehen gewährt wurde, beteiligt ist oder war. 3Satz 2 ist insoweit nicht anzuwenden, als nachgewiesen wird, dass auch ein fremder Dritter das Darlehen bei sonst gleichen Umständen gewährt oder noch nicht zurückgefordert hätte; dabei sind nur die eigenen Sicherungsmittel der Körperschaft zu berücksichtigen. 4Die Sätze 2 und 3 gelten entsprechend für Forderungen aus Rechtshandlungen, die einer Darlehensgewährung wirtschaftlich vergleichbar sind. 5Gewinne aus dem Ansatz des nach § 6 Absatz 1 Nummer 2 Satz 3 maßgeblichen Werts bleiben bei der Ermittlung der Einkünfte außer Ansatz, soweit auf die vorangegangene Teilwertabschreibung Satz 2 angewendet worden ist. 6Satz 1 ist außerdem ungeachtet eines wirtschaftlichen Zusammenhangs mit den dem § 3 Nummer 40 zugrunde liegenden Betriebsvermögensmehrungen oder Einnahmen oder mit Vergütungen nach § 3 Nummer 40a auch auf Betriebsvermögensminderungen, Betriebsausgaben oder Veräußerungskosten eines Gesellschafters einer Körperschaft anzuwenden, soweit diese mit einer im Gesellschaftsverhältnis veranlassten unentgeltlichen Überlassung von Wirtschaftsgütern an diese Körperschaft oder bei einer teilentgeltlichen Überlassung von Wirtschaftsgütern mit dem unentgeltlichen Teil in Zusammenhang stehen und der Steuerpflichtige zu mehr als einem Viertel unmittelbar oder mittelbar am Grund-oder Stammkapital dieser Körperschaft beteiligt ist oder war. 7Für die Anwendung des Satzes 1 ist die Absicht zur Erzielung von Betriebsvermögensmehrungen oder Einnahmen im Sinne des § 3 Nummer 40 oder von Vergütungen im Sinne des § 3 Nummer 40a ausreichend. 8Satz 1 gilt auch für Wertminderungen des Anteils an einer Organgesellschaft, die nicht auf Gewinnausschüttungen zurückzuführen sind. 9§ 8b Absatz 10 des Körperschaftsteuergesetzes gilt sinngemäß.


(3) Betriebsvermögensminderungen, Betriebsausgaben oder Veräußerungskosten, die mit den Betriebsvermögensmehrungen oder Einnahmen im Sinne des § 3 Nummer 70 in wirtschaftlichem Zusammenhang stehen, dürfen unabhängig davon, in welchem Veranlagungszeitraum die Betriebsvermögensmehrungen oder Einnahmen anfallen, nur zur Hälfte abgezogen werden.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


Präsentationen zum Paragraphen

Gesellschafterdarlehen

http://www.fg-duesseldorf.nrw.de/behoerde/presse/pressemitteilungen/archiv/arch...
26.11.2015 - 23.10.2013; Volle Berücksichtigung des Darlehensausfalls; Keine Anwendung von § 3c Abs. 2 EStG; Gilt auch bei Fremdunüblichkeit. Grund-stück. All rights reserved. 7. Darlehen von GmbH-Gesellschaftern. II. Gesellschafterdarlehen bei einer Gmb

Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung (§ 21 EStG)

http://www.uni-heidelberg.de/institute/fak2/mussgnug/estgkstg20062007/estgkstgf...
Nicht abziehbare Aufwendungen. § 3c EStG. Abs. 1; Abs. 2. § 12. Nr. 1; Nr. 2; Nr. 3; Nr. 4; Nr. 5. Einkommensteuer. V. Sachlicher Einkommensteuertatbestand im Überblick . Persönlicher Tatbestand; Sachlicher Tatbestand. Unterscheidung der Einkunftsarten;


PDF Dokumente zum Paragraphen

zDie Neuregelungen auf einen Blick § 3c - ErtragSteuerrecht.de

http://www.ertragsteuerrecht.de/media/EStG_003c_269_05-2015_AnmJ14-1-J14-28.pdf
Richter am BFH, München. Kompaktübersicht. Inhalt der Änderungen: E § 3c Abs. 2 Satz 2 bis 5: Die Regelung dient dazu, insbes. bei Forde- rungsverzichten und Teilwertabschreibungen, die ein qualifiziert (zu mehr. JK 15 E 2 | Levedag ertragsteuerrecht.de.

Abzugsverbot § 3c Absatz 2 EStG bei Aufgabeverlusten i. S. v. § 17 EStG

http://www.penne-pabst.de/fileadmin/BMF_2009/BMF_2010/100215_Abzugsverbot___3c_...
15.02.2010 - Vorab per E-Mail. Oberste Finanzbehörden der Länder. BETREFF Abzugsverbot § 3c Absatz 2 EStG bei Aufgabeverlusten i. S. v. § 17 EStG;. BFH-Urteil vom 25. Juni 2009, IX R 42/08. BEZUG. Ergebnis der Erörterungen zu TOP 15 der ESt VI/09 vom 28.

Basiswissen Steuerrecht 20131009

http://www.wiwi.uni-bielefeld.de/lehrbereiche/bwl/steu/lehrinhalte/Basiswissen_...
09.10.2013 - 1.2 Im Betriebsvermögen. → Subsidiarität gem. § 20 (8) EStG: Zurechnung der Einkünfte aus. Kapitalvermögen zu den anderen Einkunftsarten (§§ 13, 15, 18 EStG). → Teileinkünfteverfahren gem. § 3 Nr. 40 d) i.V.m. § 3c (2) EStG (vgl. § 3 Nr. 40

Anlage AUS - Ausländische Einkünfte und ... - finanzamt.bayern.de

https://www.finanzamt.bayern.de/Informationen/Formulare/Steuererklaerung/Einkom...
nach § 20 Abs. 2 AStG). – bei mehreren Einkunftsarten: Einzel- angaben bitte auf besonderem Blatt –. 5. Einkunftsquellen. Einkunftsquellen. Einkunftsquellen. Enthalten in Anlage(n) und Zeile(n). 6. EUR. EUR. EUR. Einkünfte (einschließlich der gemäß § 3 N

FINANZGERICHT HAMBURG

http://justiz.hamburg.de/contentblob/4288880/data/3-k-028-13.pdf
FINANZGERICHT HAMBURG. Az.: 3 K 28/13. Urteil des Senats vom 12.12.2013. Rechtskraft: rechtskräftig. Normen: EStG 2002 § 17 Abs.1, EStG 2002 § 17 Abs. 2, EStG 2002 § 3 Nr. 40. Buchst. c, EStG 2002 § 3c Abs. 2 Satz 1, EStG 2002 § 20 Abs. 2 Satz 1 Nr. 4, E


Webseiten zum Paragraphen

Abzugsverbot (§ 3c EStG) – Lexikon des Steuerrechts – smartsteuer

https://www.smartsteuer.de/online/lexikon/a/abzugsverbot-%C2%A7-3c-estg-lexikon...
In § 3c Abs. 2 EStG hat der Grundsatz eine spezielle Ausprägung für das Teileinkünfteverfahren. Gegen diese wurden verfassungsrechtliche Bedenken geäußert, welche aber von der Rechtsprechung verneint wurden (BFH vom 19.6.2007, VIII R 69/05 BStBl II 2008,

Frotscher/Geurts, EStG § 3c Anteilige Abzüge | Personal Office ... - Haufe

https://www.haufe.de/personal/personal-office-premium/frotschergeurts-estg-3c-a...
1 Allgemeines Abzugsverbot des § 3c Abs. 1 EStG 1.1 Allgemeines 1.1.1 Inhalt und Zweck der Vorschrift Rz. 1 § 3c EStG beschränkt den Abzug von bei der Einkünfteermittlung grundsätzlich zu berücksichtigenden Aufwendungen, also insbesondere von Betriebsaus

Frotscher/Geurts, EStG § 3c Anteilige Abzüge / 2.6.1 Hintergrund der ...

https://www.haufe.de/personal/personal-office-premium/frotschergeurts-estg-3c-a...
Rz. 74 Die Finanzverwaltung[1] war der Auffassung, dass für die Frage, ob Aufwendungen im Zusammenhang mit der Überlassung von Wirtschaftsgütern im Rahmen einer Betriebsaufspaltung dem Abzugsverbot des § 3c Abs. 2 S. 1 EStG unterfallen, der Veranlassungs

EStG § 3c Anteilige Abzüge - NWB Datenbank

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/78742_3c/
(1) Ausgaben dürfen, soweit sie mit steuerfreien Einnahmen in unmittelbarem wirtschaftlichen Zusammenhang stehen, nicht als Betriebsausgaben oder Werbungskosten abgezogen werden; Absatz 2 bleibt unberührt. (2) [3] 1Betriebsvermögensminderungen, Betriebsa

Ausdehnung des Teileinkünfteverfahrens auf Gesellschafterdarlehen ...

http://www.roedl.de/themen/gestaltungsberatung/2014-12-18/ausdehnung-teileinkue...
Das Teilabzugsverbot nach § 3c Abs. 2 EStG wird auf Betriebsausgaben, Betriebsvermögensminderungen oder Veräußerungskosten im Zusammenhang mit nicht fremdüblich gewährten Gesellschafterdarlehen, der Gestellung von Sicherheiten und der nicht fremdüblichen


Werbung

  • Verortung im EstG

    EstGII. Einkommen › 2. Steuerfreie Einnahmen › § 3c

  • Zitatangaben (EstG)

    Periodikum: RGBl I
    Zitatstelle: 1934, 1005
    Ausfertigung: 1934-10-16
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 8.10.2009 I 3366, 3862;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das EstG in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 3c EstG
    § 3c Abs. 1 EstG oder § 3c Abs. I EstG
    § 3c Abs. 2 EstG oder § 3c Abs. II EstG
    § 3c Abs. 3 EstG oder § 3c Abs. III EstG

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Einkommensteuergesetz.net