§ 25 EstG, Veranlagungszeitraum, Steuererklärungspflicht
Paragraph Einkommensteuergesetz

(1) Die Einkommensteuer wird nach Ablauf des Kalenderjahres (Veranlagungszeitraum) nach dem Einkommen veranlagt, das der Steuerpflichtige in diesem Veranlagungszeitraum bezogen hat, soweit nicht nach § 43 Absatz 5 und § 46 eine Veranlagung unterbleibt.


(2) (weggefallen)


(3) 1Die steuerpflichtige Person hat für den Veranlagungszeitraum eine eigenhändig unterschriebene Einkommensteuererklärung abzugeben. 2Wählen Ehegatten die Zusammenveranlagung (§ 26b), haben sie eine gemeinsame Steuererklärung abzugeben, die von beiden eigenhändig zu unterschreiben ist.


(4) 1Die Erklärung nach Absatz 3 ist nach amtlich vorgeschriebenem Datensatz durch Datenfernübertragung zu übermitteln, wenn Einkünfte nach § 2 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 bis 3 erzielt werden und es sich nicht um einen der Veranlagungsfälle gemäß § 46 Absatz 2 Nummer 2 bis 8 handelt. 2Auf Antrag kann die Finanzbehörde zur Vermeidung unbilliger Härten auf eine Übermittlung durch Datenfernübertragung verzichten.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

EStH 2016 - § 25 - Veranlagungszeitraum - bmf-esth.de

http://bmf-esth.de/esth/2016/A-Einkommensteuergesetz/III-Veranlagung/Paragraf-2...
R 25. Richtlinie. Verfahren bei der Veranlagung von Ehegatten nach § 26a E STG. (1)1Hat ein Ehegatte nach § 26 AB S. 2 Satz 1 E STG die Einzelveranlagung (§ 26a EStG) gewählt, ist für jeden Ehegatten eine Einzelveranlagung durchzuführen, auch wenn sich j

Elektronische Übermittlung von Steuererklärungen und ...

https://www.stbk-koeln.de/fileadmin/site-template/pdf/Aktuelles%20zur%20elektro...
Nach § 25 Abs. 4 EStG besteht ab dem Veranlagungszeitraum 2011 die Verpflichtung, die. Steuererklärung nach amtlich vorgeschriebenem Datensatz durch Datenfernübertragung zu übermitteln, wenn Gewinneinkünfte, d. h. Einkünfte nach § 2 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 b

Wer muss, wer darf eine Einkommensteuer- erklärung einreichen?

http://www.steuerberatung-diringer.de/app/download/7344022/Steuererkl%C3%A4rung...
1. Grafische Darstellung der Steuererklärungspflicht. 2. Pflichtveranlagung. Nach § 149 Abs. 1 AO bestimmen die Steuergesetze, wer zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet ist. Im Einkommensteuergesetz wird die Steuererklärungspflicht in § 25 EStG g

Basiswissen Steuerrecht 20131009

http://www.wiwi.uni-bielefeld.de/lehrbereiche/bwl/steu/lehrinhalte/Basiswissen_...
09.10.2013 - Steuerliche Behandlung von Veräußerungen bei Beteiligungen < 1%. → Beteiligung < 1% innerhalb der letzten 5 Jahre, da ansonsten § 17 (1). EStG greift. → Einkünfte aus Kapitalvermögen gem. § 20 (2) Nr. 1 EStG. → Besteuerung mit 25 % (Abgeltun

Weisung

http://www.fluechtlingsinfo-berlin.de/fr/pdf/Weisung_Kindergeld_260508.pdf
26.05.2008 - 25 Abs. 3 bis 5 AufenthG (Aufenthalt aus humanitären Gründen) sind, müssen für einen Anspruch auf Kindergeld zusätzlich folgende zwei Voraussetzungen erfüllen (§ 62 Abs. 2 Nr. 3 EStG): a) Sie müssen sich seit mindestens drei Jahren rechtmäßi


Webseiten zum Paragraphen

§ 25 EStG, Veranlagungszeitraum, Steuererklärungspflicht - Steuertipps

https://www.steuertipps.de/gesetze/estg/25-veranlagungszeitraum-steuererklaerun...
(1) Red. Anm.: § 25 Absatz 1 EStG in der Fassung des Artikels 1 des Unternehmensteuerreformgesetzes 2008 vom 14. August 2007 (BGBl. I S. 1912), anzuwenden ab dem Veranlagungszeitraum 2009 - siehe Anwendungsvorschriften § 52a Absatz 13 EStG 2009 in der bi

§ 25 EStG Veranlagungszeitraum, Steuererklärungspflicht ... - Buzer.de

https://www.buzer.de/gesetz/4499/a62249.htm
(1) Die Einkommensteuer wird nach Ablauf des Kalenderjahres (Veranlagungszeitraum) nach dem Einkommen veranlagt, das der Steuerpflichtige in diesem Veranlagungszeitraum bezogen hat, soweit nicht nach § 43 Abs. 5 und § 46 eine Veranlagung.

Steuererklärung – Lexikon des Steuerrechts – smartsteuer

https://www.smartsteuer.de/online/lexikon/s/steuererklaerung-lexikon-des-steuer...
25 Abs. 3 EStG haben Stpfl. für den abgelaufenen Veranlagungszeitraum eine Einkommensteuererklärung abzugeben. Bei Bezug von Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit, von denen ein Steuerabzug vorgenommen worden ist, ergibt sich die Verpflichtung zur A

Frotscher/Geurts, EStG § 25 Veranlagungszeitraum ... - Haufe

https://www.haufe.de/steuern/steuer-office-premium/frotschergeurts-estg-25-vera...
25 Abs. 3 EStG enthält als Sonderregelung gegenüber den §§ 149ff. AO die grundsätzlich jeden Stpfl. treffende Pflicht, nach Ablauf des Vz eine eigenhändig unterschriebene ESt-Erklärung abzugeben. Die Erklärungspflicht wird durch § 56 EStDV teilweise eing

EStG § 25 Veranlagungszeitraum, Steuererklärungspflicht - NWB ...

https://datenbank.nwb.de/Dokument/Anzeigen/78742_25/
25 Veranlagungszeitraum, Steuererklärungspflicht [1]. (1) Die Einkommensteuer wird nach Ablauf des Kalenderjahres (Veranlagungszeitraum) nach dem Einkommen veranlagt, das der Steuerpflichtige in diesem Veranlagungszeitraum bezogen hat, soweit nicht nach


Werbung

  • Verortung im EstG

    EstGIII. Veranlagung › § 25

  • Zitatangaben (EstG)

    Periodikum: RGBl I
    Zitatstelle: 1934, 1005
    Ausfertigung: 1934-10-16
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 8.10.2009 I 3366, 3862;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das EstG in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 25 EstG
    § 25 Abs. 1 EstG oder § 25 Abs. I EstG
    § 25 Abs. 2 EstG oder § 25 Abs. II EstG
    § 25 Abs. 3 EstG oder § 25 Abs. III EstG
    § 25 Abs. 4 EstG oder § 25 Abs. IV EstG

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Einkommensteuergesetz.net