§ 58 EstG, Weitere Anwendung von Rechtsvorschriften, die vor Herstellung der Einheit Deutschlands in dem in Artikel 3 des Einigungsvertrages genannten Gebiet gegolten haben
Paragraph Einkommensteuergesetz

(1) Die Vorschriften über Sonderabschreibungen nach § 3 Absatz 1 des Steueränderungsgesetzes vom 6. März 1990 (GBl. I Nr. 17 S. 136) in Verbindung mit § 7 der Durchführungsbestimmung zum Gesetz zur Änderung der Rechtsvorschriften über die Einkommen-, Körperschaft- und Vermögensteuer – Steueränderungsgesetz – vom 16. März 1990 (GBl. I Nr. 21 S. 195) sind auf Wirtschaftsgüter weiter anzuwenden, die nach dem 31. Dezember 1989 und vor dem 1. Januar 1991 in dem in Artikel 3 des Einigungsvertrages genannten Gebiet angeschafft oder hergestellt worden sind.


(2) 1Rücklagen nach § 3 Absatz 2 des Steueränderungsgesetzes vom 6. März 1990 (GBl. I Nr. 17 S. 136) in Verbindung mit § 8 der Durchführungsbestimmung zum Gesetz zur Änderung der Rechtsvorschriften über die Einkommen-, Körperschaft- und Vermögensteuer – Steueränderungsgesetz – vom 16. März 1990 (GBl. I Nr. 21 S. 195) dürfen, soweit sie zum 31. Dezember 1990 zulässigerweise gebildet worden sind, auch nach diesem Zeitpunkt fortgeführt werden. 2Sie sind spätestens im Veranlagungszeitraum 1995 gewinn- oder sonst einkünfteerhöhend aufzulösen. 3Sind vor dieser Auflösung begünstigte Wirtschaftsgüter angeschafft oder hergestellt worden, sind die in Rücklage eingestellten Beträge von den Anschaffungs- oder Herstellungskosten abzuziehen; die Rücklage ist in Höhe des abgezogenen Betrags im Veranlagungszeitraum der Anschaffung oder Herstellung gewinn- oder sonst einkünfteerhöhend aufzulösen.


(3) Die Vorschrift über den Steuerabzugsbetrag nach § 9 Absatz 1 der Durchführungsbestimmung zum Gesetz zur Änderung der Rechtsvorschriften über die Einkommen-, Körperschaft- und Vermögensteuer – Steueränderungsgesetz – vom 16. März 1990 (GBl. I Nr. 21 S. 195) ist für Steuerpflichtige weiter anzuwenden, die vor dem 1. Januar 1991 in dem in Artikel 3 des Einigungsvertrages genannten Gebiet eine Betriebsstätte begründet haben, wenn sie von dem Tag der Begründung der Betriebsstätte an zwei Jahre lang die Tätigkeit ausüben, die Gegenstand der Betriebsstätte ist.


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

Steuerliche Gewinnermittlung - Bundesfinanzministerium

https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steue...
20.03.2017 - Auswirkungen der Rückgängigmachung von Investitionsabzugsbeträgen nach. § 7g Absatz 3 oder 4 EStG auf Steuerrückstellungen. 57. 2. Berücksichtigung von Investitionsabzugsbeträgen bei der Berechnung des steuer- bilanziellen Kapitalkontos nach

Anlage KAP - Buhl

https://www.buhl.de/steuernsparen/wp-content/uploads/sites/16/2018/01/anlage_ka...
18. Kapitalerträge, die nicht dem inländischen Steuerabzug unterlegen haben. Inländische Kapitalerträge (ohne Betrag lt. Zeile 19). EUR. 14. ,–. 30. Ausländische Kapitalerträge (ohne Betrag lt. Zeile 58). 15. ,–. 34. In den Zeilen 14 und 15 enthaltene Ge

Anwendungsfragen zur Beschränkung der Anrechenbarkeit der ...

https://www.bvl-verband.de/fileadmin/steuerpolitik/bmf-schreiben/2017/2017-04-0...
03.04.2017 - Absatz 2 Satz 2 EStG der Tag nach der Beschlussfassung als Tag der Fälligkeit, sofern sich keine abweichende Fälligkeit durch eine gesetzliche Regelung oder durch eine Satzungs- regelung ergibt. Nach § 58 Absatz 4 Satz 2 AktG in der ab 2017

Freistellungsbescheinigung - Wockenfuß Aufzugsdienst GmbH

http://www.wockenfuss.net/downloads/freistellung.pdf
52 O 58 Äächerl * –-'. Aufzugsdienst GmbH . + - - - - - - - -. Rechtsform: GmbH. Schörksbergstr. 13. 52O 68 AZachara wird hiermit bescheinigt, dass der Empfänger der Bauleistung (Leistungsempfänger von der Pflicht zum Steuerabzug nach § 48 Abs. 1 EStG be

BUNDESFINANZHOF Urteil vom 24.8.2017, VI R 58/15 ECLI:DE:BFH ...

https://www.lohnakad.de/download/dokumente/Betriebliche_Altersversorgung/BFH-Ur...
Einzugsermächtigung durch den Arbeitgeber zugunsten des Versicherungsnehmers zu. Der Zufluss erfolgt erst, wenn der Arbeitgeber den Versicherungsbeitrag tatsächlich leistet. 2. Der Arbeitnehmer bezieht nicht laufend gezahlten Arbeitslohn (sonstige Bezüge


Webseiten zum Paragraphen

§ 58 EStG 1988 (Einkommensteuergesetz 1988), Änderungen des ...

https://www.jusline.at/gesetz/estg/paragraf/58
58 EStG 1988 Änderungen des Alleinverdienerabsetzbetrages und des Alleinerzieherabsetzbetrages - Einkommensteuergesetz 1988 - Gesetz, Kommentar und Diskussionsbeiträge - JUSLINE Österreich.

Frotscher/Geurts, EStG § 3 Nr. 58 [Wohngeld] | Personal Office ... - Haufe

https://www.haufe.de/personal/personal-office-premium/frotschergeurts-estg-3-nr...
Dieses Wohngeld nach dem WoGG ist nach § 3 Nr. 58 EStG steuerfrei. Bei den sonstigen Leistungen aus öffentlichen Haushalten und Zweckvermögen zur Senkung der Miete oder Belastung i. S. v. § 11 Abs. 2 Nr. 4 WoGG handelt es sich um laufende Leistungen eine

Littmann/Bitz/Pust, Das Einkommensteuerrecht, EStG § 58 ... / C ...

https://www.haufe.de/steuern/steuer-office-premium/littmannbitzpust-das-einkomm...
Rn. 4 Stand: EL 106 – ET: 08/2014 § 58 Abs 3 EStG nimmt auf die Steuerbefreiung Bezug, die dem Inhaber eines Handwerks-, Handels- oder Gewerbebetriebs im Fall der Betriebs-Neueröffnung für zwei Jahre im Umfang von höchstens 10 000 DM als Steuerabzugsbetr

Einkommensteuergesetz, Wiesner/Grabner/Wanke: § 58 EStG ... - RDB

https://rdb.manz.at/document/1117_estg_4_p58
Typ, Kommentar. Werk, Wiesner/Grabner/Wanke, Einkommensteuergesetz. Datum/Gültigkeitszeitraum, Stand 01.10.2003 bis ... Publiziert von, Manz. Zitiervorschlag, Wiesner/Grabner/Wanke, EStG § 58 (Stand 1.10.2003, rdb.at) ...

Service - Tipps und Infos - Buchhaltung - Wichtige Beträge | Kapruner ...

http://www.kapruner-wt.com/de/service/tipps-und-infos/buchhaltung/wichtige-betr...
EStG §33(4)Z2, Alleinerzieherabsetzbetrag. -mit einem Kind, 494,00, 494,00, 494,00. -mit zwei Kindern, 669,00, 669,00, 669,00. -ab drei Kindern, zusätzlich (für jedes weitere Kind) zum Betrag von € 669,00, 220,00, 220,00, 220,00. EStG §33(3), Kinderabset


Werbung

  • Verortung im EstG

    EstGIX. Sonstige Vorschriften, Bußgeld-, Ermächtigungs- und Schlussvorschriften › § 58

  • Zitatangaben (EstG)

    Periodikum: RGBl I
    Zitatstelle: 1934, 1005
    Ausfertigung: 1934-10-16
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 8.10.2009 I 3366, 3862;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das EstG in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 58 EstG
    § 58 Abs. 1 EstG oder § 58 Abs. I EstG
    § 58 Abs. 2 EstG oder § 58 Abs. II EstG
    § 58 Abs. 3 EstG oder § 58 Abs. III EstG

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Einkommensteuergesetz.net