§ 70 EstG, Festsetzung und Zahlung des Kindergeldes
Paragraph Einkommensteuergesetz

(1) Das Kindergeld nach § 62 wird von den Familienkassen durch Bescheid festgesetzt und ausgezahlt.


(2) 1Soweit in den Verhältnissen, die für den Anspruch auf Kindergeld erheblich sind, Änderungen eintreten, ist die Festsetzung des Kindergeldes mit Wirkung vom Zeitpunkt der Änderung der Verhältnisse aufzuheben oder zu ändern. 2Ist die Änderung einer Kindergeldfestsetzung nur wegen einer Anhebung der in § 66 Absatz 1 genannten Kindergeldbeträge erforderlich, kann von der Erteilung eines schriftlichen Änderungsbescheides abgesehen werden.


(3) 1Materielle Fehler der letzten Festsetzung können durch Aufhebung oder Änderung der Festsetzung mit Wirkung ab dem auf die Bekanntgabe der Aufhebung oder Änderung der Festsetzung folgenden Monat beseitigt werden. 2Bei der Aufhebung oder Änderung der Festsetzung nach Satz 1 ist § 176 der Abgabenordnung entsprechend anzuwenden; dies gilt nicht für Monate, die nach der Verkündung der maßgeblichen Entscheidung eines obersten Bundesgerichts beginnen.


(4) (weggefallen)


Benachbarte Paragraphen


Die nachfolgende Ergebnisse wurden in öffentlich über das Internet zugänglichen Quellen gefunden. Die Verweise auf diese Informationsquellen dienen der Recherche zum Paragraphen. Bitte beachten Sie, dass die Urheberrechte beim jeweiligen Autoren liegen. Die Pflege dieser Treffer erfolgt automatisiert. Wenn Ihnen ein Treffer ungeeignet erscheint, kontaktieren Sie mich bitte.


PDF Dokumente zum Paragraphen

FINANZGERICHT HAMBURG

http://justiz.hamburg.de/contentblob/4244110/data/6-k-101-13.pdf
Leitsatz: 1. Bei der Einkommensteuerfestsetzung und der Kindergeldfestsetzung handelt es sich um unterschiedliche. Verfahren, sodass der. Einkommensteuerbescheid hinsichtlich des inländischen Wohnsitzes für die. Kindergeldfestsetzung nicht bindend ist. 2

Bewirtungsaufwendungen

http://www.jost-steuerberater.de/pdfs/bewirtung.pdf
4 Abs. 5 Nr. 2 EStG. (5) Die folgenden Betriebsausgaben dürfen den Gewinn nicht mindern: 1. .... 2. Aufwendungen für die Bewirtung von Personen aus geschäftlichem Anlass, soweit sie 70 vom. Hundert [ Bis 31.12.2003: 80 vom Hundert ] der Aufwendungen über

Dienstanweisung zum Kindergeld nach dem Einkommensteuergesetz ...

https://con.arbeitsagentur.de/prod/apok/ct/dam/download/documents/dok_ba014845....
13.02.2017 - 8. V 20. Korrektur aufgrund eines rückwirkenden Ereignisses nach § 175 Abs. 1. Satz 1 Nr. 2 AO. 100. V 20.1. Anwendungsbereich. 100. V 20.2. Korrekturzeitraum. 100. V 21. Korrektur einer materiell fehlerhaften Kindergeldfestsetzung nach § 70

Arbeitsentgeltkatalog - WMF-BKK

https://www.wmf-bkk.de/fileadmin/medien/bilder/ag/downloads/Arbeitsentgeltkatal...
(Betriebsausflug, Weihnachtsfeiern o.ä.), soweit die Bar- oder. Sachzuwendung an den Arbeitnehmer. 110 € (=üblicher Rahmen) je. Veranstaltung nicht übersteigt oder soweit sie pauschal besteuert wird nein. × soweit. Arbeitsentgelt. –. § 40 Abs. 2 Nr. 2 ES

Festsetzung und Zahlung des Kindergeldes § 70 - ErtragSteuerrecht.de

http://www.ertragsteuerrecht.de/media/EStG_070_244_12-2010_komplett.pdf
70. Festsetzung und Zahlung des Kindergeldes. idF des EStG v. 8.10.2009 (BGBl. I 2009, 3366, ber. BGBl. I 2009, 3862;. BStBl. I 2009, 1346). (1) Das Kindergeld nach § 62 wird von den Familienkassen durch Be- scheid festgesetzt und ausgezahlt. (2) 1Soweit


Webseiten zum Paragraphen

Aufhebung und Änderung von Kindergeldfestsetzungen

https://rechtsanwalt-und-sozialrecht.de/kindergeld-rueckforderung/
05.06.2012 - Gegen den Rückforderungsbescheid zum Kindergeld ist der Einspruch an die zuständige Familienkasse innerhalb eines Monats nach Zustellung möglich, §§ 347 und 355 AO. Für die Aufhebung und Änderung der Kindergeldfestsetzung enthält § 70 Abs. 2

BFH: Rückwirkende Aufhebung einer Kindergeldfestsetzung (§ 70 Abs ...

http://www.sis-verlag.de/archiv/4150-bfh-rueckwirkende-aufhebung-einer-kinderge...
18.05.2011 - BFH: Rückwirkende Aufhebung einer Kindergeldfestsetzung (§ 70 Abs. 2 EStG). Drucken. Eine positive Kindergeldfestsetzung hat als Verwaltungsakt mit Dauerwirkung Bindungswirkung für die Zukunft. Sie ist damit zugleich Rechtsgrundlage für die

Rückwirkende Aufhebung einer Kindergeldfestsetzung | Rechtslupe

https://www.rechtslupe.de/steuerrecht/einkommensteuer/einkommensteuer-privat/ru...
18.05.2011 - Nach § 70 Abs. 2 EStG ist die Festsetzung des Kindergeldes mit Wirkung vom Zeitpunkt der Änderung der Verhältnisse aufzuheben oder zu ändern, soweit in den Verhältnissen, die für den Anspruch auf Kindergeld erheblich sind, Änderungen eintret

| § 70 EStG - Rückwirkende Aufhebung einer Kindergeldfestsetzung

http://www.iww.de/astw/archiv/--70-estg--rueckwirkende-aufhebung-einer-kinderge...
70 EStG - Rückwirkende Aufhebung einer Kindergeldfestsetzung. Eine positive Kindergeldfestsetzung hat als Verwaltungsakt mit Dauerwirkung Bindungswirkung für die Zukunft. Sie ist damit zugleich Rechtsgrundlage für den Anspruch auf Kindergeld. Durch die f

§ 70 EStG Festsetzung und Zahlung des Kindergeldes ... - Buzer.de

http://www.buzer.de/gesetz/4499/a62346.htm
(1) Das Kindergeld nach § 62 wird von den Familienkassen durch Bescheid festgesetzt und ausgezahlt. (2) Soweit in den Verhältnissen, die für den Anspruch auf Kindergeld erheblich sind, Änderungen eintreten, ist die Festsetzung des.


Werbung

  • Verortung im EstG

    EstGX. Kindergeld › § 70

  • Zitatangaben (EstG)

    Periodikum: RGBl I
    Zitatstelle: 1934, 1005
    Ausfertigung: 1934-10-16
    Stand: Neugefasst durch Bek. v. 8.10.2009 I 3366, 3862;

  • Hinweise zum Zitieren

    Als Referenz auf das EstG in einer wissenschaftlichen Arbeit

    § 70 EstG
    § 70 Abs. 1 EstG oder § 70 Abs. I EstG
    § 70 Abs. 2 EstG oder § 70 Abs. II EstG
    § 70 Abs. 3 EstG oder § 70 Abs. III EstG
    § 70 Abs. 4 EstG oder § 70 Abs. IV EstG

  • Anwalt finden


    Jetzt mit auskunft.de nach einem kompetenten Rechtsbeistand in Ihrer Nähe suchen.

    Kooperation / Werbung
  • Werbung

© 2015 - 2019: Einkommensteuergesetz.net